2016

16.01.2016

Nach 2 Jahren Pause bin ich wieder am Start. Ich habe das Projekt natürlich nicht ganz einschlafen lassen und einiges geplant und neu eingekauft. Ich gehe wieder zurück auf das 02A 5-Gang Getriebe inkl. Sperre, habe nochmal einen komplett neuen Block und ZK bauen lassen. Neuer Lader, Krümmer und Wastegate sind auch da. Ladeluftkühler inkl. 76er Druckrohre, Einspritzanlage und eine 90mm Abgasanlage wird auch neu gebaut. Außerdem wird die Bereifung gegen Ultraleggeras mit SemiSlicks getauscht.

Ich bin gespannt was bei rum kommt. Für E85 bin ich wohl leider ein bißchen zu spät dran, ab 2016 werden nur noch Restbestände verkauft ;(

 

Das 02A Getriebe hat mir Mario von HPower gebaut inkl. Sperre von Peloquin und

Das 02A Getriebe hat mir Mario von HPower gebaut inkl. Sperre von Peloquin und gefräster Schaltwellenhalterung. Schaltturm wurde von einem 5-Gang 02M übernommen.

 

 

Als ich 2014 die Übersetzung geplant habe, hatte ich noch die Reifen mit 35er Querschnitt. Da ich wahrscheinlich aber jetzt auf nen SemiSlick mit 45er Querschnitt gehe, hat sich die Geschwindigkeit überall verschoben. Ich hoffe aber mit den neuen Nockenwellen und dem Lader mit .81 A/R nen gutes Ansprechverhalten zu erhalten und das wieder auszugleichen. Leider gibt es keine passenden SemiSlicks mit nem 40er Querschnitt, die für 300km/h freigegeben sind. Da ich schonmal Probleme mit ner defekten Karkasse hatte, geh ich lieber auf Nummer sicher bei der Reifenwahl. Was ich aber drauf ziehe, ist noch offen und hängt auch davon ab, was in die Radhäuser passt. Die richtigen Felgen habe ich aber schon da, Ultraleggeras in 8x17 ET35.

 

Block und Zylinderkopf hat komplett Mario von HPower gefertigt. Bilder oder genauere Daten vom Innenleben darf ich nicht herausgeben, leider auch nicht das Nockenwellenprofil. Ist aber nen AAA Block auf 2.9l gehohnt mit verdichtungsreduzierenden Kolben. Der Kopf ist ähnlich wie der alte, mit 36mm Auslassventilen von Schrick und Standard 39mm TRW Ventilen im Einlass. Kettenräder und Ketten habe ich vom alten Aggregat übernommen, Duplex Ketten mit V6 Schiene und V6 Spanner. Diesmal probiere ich es mit den ARP Stehbolzen für den ZK und hoffe, dass die dem Druck standhalten. Für die Kraftübertragung sorgt die RCS200 2-Scheiben Sinter auf einem originalen abgedrehten Schwungrad mit 7kg.

 

Der Lader ist auch eingetroffen. Wer einen Precision sucht, kann sich an Markus Hegna wenden. War nach 3 Tagen schon da, danke nochmal! Ein Billet EA 6870 GEN2 mit T4 und .81 A/R. Kompressorrad hat am Eingang 68,02mm und 92,46mm am Ausgang, Turbine hat 78,74mm am Eingang und 70,21mm am Ausgang.

 

Zum Vergleich der Unterschied der Schaufelgeometrie Generation 1 und 2 von Precision.

 

 

 

24.01.2016

Nochmal ein paar Bilder von meinem alten 3.0l ABV Block, den ich nochmal fit gemacht hatte. Sah nach 12.000km noch aus wie neu, Zylinder waren absolut rund und hatten einen sauberen Kreuzschliff. Leider waren die Ölabstreifringe der Wössner Kolben hin.

 

Der Ringstossspalt hatte zuviel Spiel, daher wohl auch der hohe Ölverbruach. Teilweise war dieser bei 0,8-1,0mm und sollte laut Wössner eigentlich bei 0,4mm liegen.

 

 

In meinem Corrado fliesst auf jeden Fall mexikanisches Blut ;)

 

<<< Zurück zu 2013 <<<

<<< Zurück zur Homepage <<<